Zivildemokratie beginnt mit Ihnen

Die Umsetzung der Zivildemokratie beginnt damit, dass lokale Untergruppen von Organisationen der Zivilgesellschaft (civil society organisations/CSOs) und ihre Unterstützer bei der Suche nach Kandidaten für ein Global Sustainability Council (GSC) helfen. (Warum? Siehe hier.) Diese lokalen CSO-Untergruppen bringen ihren übergeordneten Organisationen den Gedanken nahe, als zivildemokratische Vertrauensakteure (open actors) zu fungieren.Sie bereiten eine Position ihrer Organisation als Ganzes im zivildemokratischen Prozess vor. Eine internationale CSO-Leitung oder eine nationale...

Fünf Dinge, die jeder über Zivildemokratie wissen muss

1. In der Zivildemokratie geht es darum, Ambivalenz zu akzeptieren Wir neigen dazu, uns schnell eine Meinung zu bilden. Aber das führt dazu, dass wir Informationen abwehren, die nicht mit ihr übereinstimmen. Um gute kollektive Entscheidungen zu treffen, um eine bessere Welt für uns und unsere Kinder zu schaffen, und um zu verstehen, was die Schaffung einer besseren Welt im Hinblick auf unsere individuellen Entscheidungen erfordert, brauchen wir...

Den Klimawandel zu stoppen braucht eine vereinte Stimme der Zivilgesellschaft

Den Klimawandel zu stoppen braucht eine vereinte Stimme der Zivilgesellschaft - und das heißt, es braucht Zivildemokratie. Fünf Schritte sind nötig, um das zu verstehen. Wenn Sie etwas tun wollen, den Klimawandel aufzuhalten, dann lesen Sie mit den Links unten weiter. Das Aufhalten des Klimawandels erfordert Veränderungen im Lebensstil auf der ganzen Welt. Dies kann nicht durch isoliertes Handeln von Eliten erreicht werden, sondern erfordert Entscheidungen basierend auf...

Was ist Zivildemokratie?

Zivildemokratie ist eine verbesserte Form der Demokratie, die die Technologien des 21. Jahrhunderts nutzt, um die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern. Ihr Kern ist eine flexible Speicherung von Vertrauen. Diese erlaubt allen politischen Akteuren, Verantwortung zu übernehmen, und sie erlaubt allen Wählern, sich für jede Entscheidung einzeln zu entscheiden, ob sie ihre demokratische Verantwortung in der Auswahl ihrer repräsentierenden politischen Akteure ausdrücken oder in eigener direkt-demokratischer Beteiligung....

Wie Zivildemokratie anfängt

Zivildemokratie ist ein starkes Konzept, sie ist eine Lösung, die Probleme in einen lösungsorientierten Rahmen bringt, an dem so viele Menschen wie möglich beteiligt sind, und mit ihrer Komplexität lässt sich umgehen. Die Zivildemokratie ist aber eine systemische Lösung.Für sie ist nötig, dass eine große Anzahl verschiedener Akteure gemeinsam zu einem neuen Konzept der Interaktion finden. Keiner dieser Akteure kann damit allein beginnen. Mit dieser Eigenschaft teilt die...

Die Kraft der Zivildemokratie

Zivildemokratie ist ein sehr mächtiges Konzept. Sie wird jeden Einzelnen, viele Organisationen und die Kultur jeder Gesellschaft der Welt verändern. Natürlich nicht Zivildemokratie allein – sie muss mit einem kulturellen Wandel einhergehen, der bereits unterwegs ist und weitergehen muss. Aber sie ist das notwendige Mittel, um die kraftvolle Dynamik dessen, dass wir unsere eigenen Schicksale beherrschen, in einen stabilen Rahmen zu bringen. Woher kommt die Kraft der Zivildemokratie?...

Neugierig geworden?

Der One-pager Neben den Beiträgen hier auf dem Blog, siehe die Beschreibung auf einer Seite , was Zivildemokratie und das Global Sustainability Council sind. Die Broschüre Die nächste Einstiegsstufe ist die 20-seitige Broschüre, die hier auf der Website verfügbar ist. Das Buch Eine vollständigere Einführung gibt das Buch Zivildemokratie (136 Seiten, verfügbar als Taschenbuch, Hardcover mit Leineneinband, und Ebook). Der Reader Ein Sammelband mit den wesentlichen Texten zur...

Das Zivildemokratie-Buch im Überblick (1)

Das Buch beginnt von daher mit einem Verständnis des Weges, auf dem wir in die derzeitigen Probleme hineingekommen sind. Ein Problem zu haben heisst, etwas tun zu müssen, es geht also um Möglichkeiten, die Welt zu beeinflussen, und die Entscheidungen, die dafür nötig sind. Und es geht um das „wir“, nämlich die Struktur menschlicher Gesellschaften in Bezug auf solche Entscheidungen. Solche Entscheidungen sind nie einfach nur private Entscheidungen,...

Die Welt retten

Muss nur noch kurz die Welt retten / danach flieg ich zu dir / Noch 148 Mails checken / wer weiß was mir dann noch passiert / denn es passiert so viel / Muss nur noch kurz die Welt retten / und gleich danach bin ich wieder bei dir… Diese Liedzeilen von Tim Bendzko (2011) nehmen das Bild der „Rettung der Welt“ ironisch auf, zu einem Zeitpunkt, da...

Zivildemokratie: Eine Broschüre

Broschüre Zivildemokratie Was Klimawandel, Migration und Populismus mit dem Christentum zu tun haben — und was wir tun können. Die Gegenwart konfrontiert uns mit gesellschaftlichen Problemen auf ganz verschiedenen Ebenen. Wir fragen uns, warum sie gerade zur selben Zeit auftreten, ob sie etwas miteinander zu tun haben. Betrachten wir einmal die gegenwärtigen Probleme Klimawandel, Migration und Populismus: Wie es aussieht, befinden wir uns da derzeit in einem Teufelskreis:...

Kann das Internet Politik besser machen?

Kann das Internet Politik besser machen? Die klassischen Texten zum Thema Internet und Politik der 1990er Jahre sind in dieser Hinsicht sehr optimistisch, aber explizit diskutieren sie diese Frage nicht. Sie wird insofern nun im Lichte der Erfahrungen seither neu gestellt. Frage und Antwort sind in fünf Schritte gegliedert: (1) In der Politik spielt Zählen eine wichtige Rolle, und das Web ist gut im Zählen. (2) In der...

Idee, Hintergrund und Bedingungen für die Einführung netzwerkbasierter kollektiver Entscheidungsfindung

Kollektive Entscheidungen zu treffen ist nicht einfach, und je größer das Kollektiv, desto schwieriger ist es. Aber effiziente kollektive Entscheidungsprozesse sind ein großes öffentliches Gut. Auf lange Sicht profitieren alle davon. Sie sind jedoch keine Selbstverständlichkeit. Sie entstehen nicht automatisch. Obwohl einige recht effiziente Verfahren eine so lange Geschichte haben, dass sie manchmal als "natürlich" gegeben angesehen werden, müssen alle kollektiven Entscheidungsprozesse eingeführt werden, und es ist kein...

Wedecide! Netzwerkbasierte Kollektiventscheidungen

Kann das Internet etwas zur Verbesserung politischer Prozesse beitragen? Diese Frage hört sich erst einmal „so 1990er“ an – vielleicht hätte man sie in den 1990er Jahren stel-len mögen, als das Internet noch neu war. Aber das war die Zeit, als jeder in seiner Garage herumbastelte, um damit Milliardär zu werden, und man viele Erfahrungen noch nicht hatte, die man jetzt hat – einschliesslich der Erfahrung, dass in...

Back to Top